- PÄDIATRISCHE PRIVAT-PRAXIS RHEIN-NECKAR

NEUGEBORENE • KINDER • JUGENDLICHE • ERWACHSENE


AKTUELLES - Praxis


UNSERE PRAXIS BLEIBT GESCHLOSSEN:

 

vom   █     bis   █


Unseren privatversicherten Patienten stehen während unserer Abwesenheit alle geöffneten Praxen jeglicher Fachrichtung zur freien Auswahl nach eigenem Wunsch zur Verfügung. Eine vorgeschriebene fixe Vereinbarung mit speziellen Kollegen zur Vertretung entfällt seit Abgabe unserer kassenärztlichen Tätigkeit.

 

Bitte besorgen Sie sich bei uns noch rechtzeitig vorher die für diesen Zeitraum benötigten Überweisungen für bereits vereinbarte Facharzttermine und ggf. Wiederholungsrezepte für die uns bisher bereits bekannte Dauermedikation, um die Vertreter nicht hierfür beanspruchen zu müssen.


SPRECHSTUNDENORGANISATION WÄHREND SARS-Co-V2 PERIODE

 

Nachdem wir über den Sommer mit dem Betrieb nur eines einzigen Behandlungszimmers das Ansteckungsrisiko komfortabel maximal minimieren konnten, müssen wir aufgrund der steigenden saisonalen Infektrate jetzt ein zweites Behandlungszimmer parallel öffnen. Die bisher geltende Lüftungs- und Desinfektionszeit eines Zimmers von 10 Minuten bleibt dabei voll erhalten da die Nutzung der Zimmer nur im zeitlichen Wechsel erfolgt. Das Wartezimmer bleibt weiterhin komplett geschlossen. Dies funktioniert jedoch nur, wenn ALLE, d.h. auch die Patienten vollständig kooperativ sind. Da eine Verlängerung über das geplante Terminende unmöglich ist, seien Sie bitte pünktlichst zu Ihrem Termin vor Ort. Sollten Sie zu früh sein, lassen wir Sie ggf. vor dem Praxiseingang warten, bis Ihr Zimmer freigegeben ist. Zu spät kommen bringt diesen Ablauf völlig aus dem Konzept und ist daher komplett ausgeschlossen! In diesem Fall muss ein neues Zeitfenster vereinbart werden. Sollte der Termin länger als geplant dauern, weil unerwartet zusätzliche Fragestellungen über die vereinbarten Punkgte hinaus aufkommen, muss hierfür gesondert ein weiterer Termin vereinbart werden.

 

Es besteht uneingeschränkt MASKENPLICHT! Die Praxis betritt NUR DER PATIENT MIT 1 (EINEM!) ELTERNTEIL. Es gibt keine Ausnahmen ausser dem allerersten Kontakt bei der U3.

 

In der Praxis gilt: alle Personen begeben sich unmittelbar und ohne Umweg über die Anmeldung in die zugewiesenen Räume. Der Aufenthalt auf dem Gang ist ausgeschlossen, um Kontakte unter 2 Patientenparteien zu vermeiden. Kinder werden an der Hand in der Praxis geführt und in den Zimmern auf dem Schoss auf dem Stuhl gehalten, damit nicht unnötig alle möglichen Gegenstände angefasst werden, die wir zwangsläufig wieder desinfizieren müssen! Auch Rezepte und das Vereinbaren von Folgeterminen werden noch im Behandlungszimmer und nicht an der Anmeldung erledigt. Danach verlassen Sie die Praxis ohne Umwege wieder direkt aus dem Behandlungszimmer heraus. Während des im nächsten Zimmer stattfindenden Anschlusstermines besteht für das benutzte Zimmer 10 Minuten Quarantäne. In dieser Zeit wird das gesamte Behandlungszimmer (Instrumente, Stühle, Schreibtisch, Liege ...) desinfiziert und gelüftet. Erst danach kann der nächste Termin in diesem Raum stattfinden.

 

Melden Sie sich vorher ggf. nochmals, um telefonisch abzuklären, ob wir Sie empfangen werden, falls Sie oder Ihr Kind erkrankt sind und suspekte Symptome aufweisen.

 

 


VIDEOCHAT - SPRECHSTUNDENTERMINE

 

Während der CORONA-Krise bieten wir (zunächst vorübergehend) an, dafür geeignete Symptome via SKYPE vorzustellen. Geeignet halten wir hierfür sichtbare Erkrankungen an Haut und Augen, da diese einer Kamera gut zugänglich sind. Voraussetzung ist, dass Sie als Patient bereits bei uns mit PVS- und Datenschutzerklärung voll registriert sind und auch für diese Art Sprechstunde einen festen Termin telefonisch vorvereinbart haben.

Sie anerkennen mit Betrieb der Skype App deren Datenschutzbestimmungen und sind sich bewusst, dass Sie hierüber medizinische private Daten übermitteln. Unsererseits werden Kontakte, Chatverlauf und Bilder nicht gespeichert, sondern direkt nach Abschluss des Vorganges gelöscht. Diagnostik und Beratung auf diesem Weg sind mindestens so aufwendig wie bei einer persönlichen Vorstellung. und werden nach GOÄ daher analog abgerechnet.

 



AKTUELLES - medizinisch


COVID-19 Abstrich mit Schnelltest (Sofortergebnis) von Abbott AB JETZT MÖGLICH (10.09.20)

 

Es gibt inzwischen die Möglichkeit, den Nasen-Rachen-Abstrich hier direkt vor Ort mittels eines Side-Flow-Immunoassays von Abbott zu "entwickeln" und ein Ergebnis innerhalb von 10-15 Minuten zu erhalten. Noch im September 2020 wird es einen gleichartigen Test auch von Roche geben.

 

Kommen Sie bei Interesse gerne aktiv auf uns zu.


COVID-19 Rapid POC CE-IVD Test direkt bei uns AB JETZT MÖGLICH (14.04.20)

 

Es gibt genügend Patienten, die bereits vor einiger Zeit oder schon vor vielen Wochen eindeutig passende Symptome mehr oder weniger stark ausgeprägt durchgemacht haben, jedoch mangels Zugehörigkeit zu einer definierten Risikogruppe keinen Abstrich erhalten haben, selbst wenn hierfür plausible Umstände vorlagen (Beispiel: Hochschuldozent, Semester-Einführungsveranstaltung im Februar mit 500 Studenten aus aller Herren Länder, 10 Tage danach mit hohem Fieber und extremem Husten erkrankt - Test vom Gesundheitsamt abgelehnt, da er ja nicht selbst im Ausland war!!!).

 

Für solche Personen (und wenn positiv auch für deren ggf nicht symptomatisch erkranktes familiäres Umfeld) stellt sich die Frage, ob die Coronavirus-Erkrankung ggf. schon durchgemacht wurde, so dass jetzt Immunität besteht und man sich sorgenfrei wieder bewegen und seinen täglichen Aufgaben nachgehen kann. Insbesondere für in kritischen Bereichen arbeitendes Personal (Gesundheitssystem, systemrelevante Geschäftsbetriebe, Polizei etc. stellt sich diese Frage natürlich grundsätzlich ebenfalls. Da der Staat in dieser Richtung inaktiv ist und es jetzt erste Schnelltests gibt, die ein Ergebnis innerhalb von 10-15 min aus 2 Tropfen Blut aus der Fingerbeere liefern, hat unsere Praxis beschlossen, diese Untersuchung anzubieten.

 

In den Medien wird ohne erklärenden Hintergrund der Stellenwert dieser Tests nicht richtig und damit unter-bewertet. Natürlich ist er NICHT dazu geeignet, eine FRISCHE Infektion in den ersten Krankheitstagen aufzudecken. Hier werden Antikörper als Folge der Reaktion des Immunsystems auf die Erkrankung und nicht das Virus selbst bestimmt. Diese Antikörper erscheinen erst im späteren Verlauf der Erkrankung und bleiben dann aber langfristig nachweisbar, auch wenn das Virus selbst schon nicht mehr vorhanden ist. Die Anwendung und Interpretation bedarf daher der genauen Kenntnis der zeitlichen Verläufe der Antikörpertiter. Je nach Abstand zu den zurückliegenden Symptomen und der Antikörperkonstellation könnte in Einzelfällen zusätzlich noch ein SARS-CoV-2-Abstrich zusätzlich notwendig werden.

 

Wir beraten Sie gerne zum individuellen Vorgehen bei Interesse an diesem Test. Für Interessierte stellen wir hier 2 Links zum wissenschaftlichen Hintergrund ein:

https://www.assaygenie.com/rapid-covid19-antibody-detection-tests-principles-and-methods

https://www.assaygenie.com/antibody-seroconversion-response-in-covid19


GRIPPEIMPFUNG 2020/21 (Stand 19.10.2020)

 

Impftermine laufen bereits. Influenzaimpfstoff ist bereits seit 1Woche nicht mehr verfügbar. Sofern Sie sich als Nachzügler dafür entscheiden, können wir Ihnen nur noch ein Rezept aushändigen, mit dem Sie in Apotheken selbst nach Restbeständen suchen können.